• Kopf_01
  • Kopf_02
  • Kopf_03
  • Kopf_04

Bei langen Standzeiten kann es zu Schäden am Fahrzeug kommen

auto parkend smallBedingt durch Kontakt- und Reisebeschränkungen, nicht zuletzt auch Home-Office und -Schooling, wurden in den vergangenen Monaten die privaten Kfz seltener bewegt. Das kann zu Standschäden führen. Eine Reparatur wird u.U. teuer.
Besonders Reifen und Batterie, aber auch z.B. die Bremsen, sind aktuell gefährdet. Solange ein Auto bewegt wird, lädt die Batterie und die Reifen bleiben rund. Steht das Fahrzeug längere Zeit, entlädt sich die Batterie bis hin zur Tiefentladung, die meist eine neue Batterie bedingt und bei den Reifen entsteht durch Gewicht und Füllverlust ein sogenannter „Standplatten“, der oft ebenso irreparabel ist und neue Reifen erfordert.
Die beste Vorbeugung ist, das Fahrzeug regelmäßig zu bewegen. Nachstehend Maßnahmen, durch die „Standschäden vermieden werden können.

Das Auto sollte bei längeren Standzeiten regelmäßig in einer Fachwerkstatt geprüft werden.

Mit Sommer„puschen“ wird es teuer!

In Deutschland gilt die „situative“ Winterreifenpflicht.

winterreifen smallDas bedeutet, bei Glätte, Schnee oder Schneematsch darf man nur mit Winterreifen fahren (§ 2 Abs. 3a der Straßenverkehrsordnung „StVO“). Da es schon im Oktober zu Frost kommen kann, empfehlen Experten spätestens jetzt Winterreifen aufzuziehen.

Wichtige Änderungen für Autofahrer in 2021

2021

Das Jahr 2020 hielt für Auto-, Lkw-Fahrer etc. eine Menge bereit. Die Novelle der Straßen­verkehrsordnung (StVO) sah unter anderem höhere Bußgelder und strengere Regeln bezüglich angeordneter Fahrverbote für Geschwindigkeitsverstöße vor. Doch es stellte sich heraus, dass im Gesetzestext Formfehler vorliegen, was die Änderungen zum Teil unwirksam machte. Es folgte ein langes Hin und Her. Das Jahr 2021 bringt nun wieder einige Änderungen für Autofahrer mit sich – wenn auch weniger gravierend als die StVO-Novelle, aber nicht minder wichtig.

Jan-Luca Jendrossek von Jendrossek Autoteile + Service

Es ist mal wieder soweit. Ihr Weihnachtsbaum muss gekauft und nach Hause transportiert werden. Da er oft groß und unhandlich ist, bringt man ihn gerne mit dem Auto nach Hause. Jan-Luca Jendrossek, Auto-Profi bei Jendrossek Autoteile + Service, weiß wie man dies am geschicktesten macht, damit niemand zu Schaden kommt.

Ob der Weihnachtsbaum auf dem Dach oder im Kofferraum transportiert wird, für die Sicherheit muss einiges beachtet werden.

2 w baum transport smallJan-Luca Jendrossek: „Man sollte grundsätzlich den Tannenbaum mit Spanngurten fixieren, einfache Expander oder Seile reichen für die Sicherheit nicht aus. Man braucht einen speziellen Gepäckträger, wenn man ihn auf dem Dach transportieren will. Und man sollte den Baum niemals einfach so aufs Dach legen. Selbst für eine kurze Fahrt nicht.“

Wie befestigt man den Baum richtig auf dem Dachgepäckträger, damit bei einer Vollbremsung der Baum nicht zum gefährlichen Geschoss für andere wird?
Jan-Luca Jendrossek: „Die Sicht darf auf keinen Fall behindert werden. Es wäre sinnvoll, den Tannenbaum im Netz zu kaufen und mit Spanngurten festzuzurren. Damit der Fahrtwind sich nicht in den Ästen verfängt, sollte man die Pflanzenspitze nach hinten zeigen lassen.“

Viele Autofahrer halten es für eine gute Idee, den Baum im Kofferraum zu transportieren. Was gibt es hierbei zu beachten?
Jan-Luca Jendrossek: „Auch hier gilt: Keine Sichteinschränkung und gute Sicherung des Baums. Ragt der Baum allerdings mehr als ein Meter über das Heck hinaus, so ist er mit einem roten Fähnchen zu kennzeichnen. Dies gilt auch, wenn er auf dem Dach transportiert wird. Und der maximale Überstand, nach hinten über das Fahrzeug hinaus, darf eins Komma fünf Meter betragen."

Haben Sie Ihren Baum erst zuhause, können Sie auf der langen to-do-Liste für Weihnachten einen Haken hinter den Tannenbaumkauf machen.
1 w baum transport small

logo boschlogo dunloplogo fuldalogo goodyearlogo liquimolylogo sawalogo sonaxlogo thule

 
Diese Internetseite verwendet Cookies. Cookies helfen uns, die Benutzerfreundlichkeit unserer Website zu verbessern.
Durch die weitere Nutzung der Website stimmen Sie der Verwendung zu.